Selbstbild und Fremdbild

Wenn man wie ich viel mit Menschen arbeitet und in Gruppen unterwegs ist, kommt man nicht drum rum, sich immer mal wieder Gedanken über das Selbstbild und Fremdbild zu machen.

Selbstbild beschreibt das, was ich über mich denke, bspw. zu meiner Leistung als Coach/Supervisor.

Fremdbild beschreibt das, was andere bspw. über meiner Leistung als Coach/Supervisor denken.

Das Selbstbild und Fremdbild kann gut mit dem Johari-Fenster beschrieben werden.

 

unbenannt

 

Der Bereich öffentliche Person beschreibt freie Aktivitäten, öffentliche Sachverhalte und Tatsachen. Das Verhalten und die Motivation sind sowohl mir selbst als auch anderen bewusst.

Der Bereich privates beschreibt Verhalten, welches für andere verborgen oder versteckt bleiben soll. Wie weit will ich mich in Gesellschaft öffnen? Wieviel will ich von mir bekannt geben? Manchmal muss man sich schützen.

Der Bereich blinder Fleck beschreibt Verhalten der für andere sichtbar ist, mir selbst aber nicht bewusst ist. Nicht mehr bewusst wahrgenommene Gewohnheiten sind blinde Flecken. In meiner derzeitigen Ausbildung zum Supervisor, werde ich immer wieder darin geschult, selber zu reflektieren und bei anderen eine Reflektion anzuregen. Gerade um blinde Flecken zu erkennen, auch als Coach der selber coacht, ist eine Zusammenarbeit mit einem Supervisor sinnvoll.

Der Bereich des unbekannten beschreibt Themen der Tiefenpsychologie.

 

Was kannst Du nun tun, wenn du das Johari-Fenster Modell verstanden hast und damit arbeiten willst?

  • Fordere immer wieder in unterschiedlichen Kontexten Feedback ein, um Deine Wahrnehmung mit der Wahrnehmung Deines Gegenübers abzugleichen.
  • Akzeptiere und respektiere das Selbstbild der anderen. Hier sind wir im Bereich Diversity/Vielfalt.
  • Zeig Dich wie Du bist und mache deutlich was Dir wichtig ist. Du hast eine Meinung und Werte. Zeig Dich wie Du bist, den alle anderen gibt es schon!

IMG_2530

Advertisements