Einfach ist nicht leicht, einfach ist am schwierigsten

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Im Tauschbücherregal ist wieder das Buch „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes aufgetaucht.

Ich hatte das Buch vor Jahren gelesen und mir ein Zitat von Will Traynor herausgeschrieben.

Diesen Sommer habe ich mir die dazu gehörige Verfilmung im Kino angesehen.

 

Die Geschichte ist schnell erzählt. Der erfolgreiche Will ist nach einem Verkehrsunfall halsabwerts gelähmt. Seine Mutter engagiert die Aushilfe Louisa Clark, damit Will nicht alleine ist und Gesellschaft hat. Will freundet sich mit Luisa an und stellt ihr Fragen über Ziele im Leben. Er wird sie dafür sensibilisieren, etwas aus ihrem Leben zu machen. In der Geschichte stecken ganz viele Werte, Glaubenssätze, Ziele und Visionen. Eine Liebesgeschichte bahnt sich an. Am Ende entscheidet sich Will für Sterbehilfe in der Schweiz.

 

Einen Satz von Will Traynor habe ich mir herausgeschrieben. Leider kann ich die Seite nicht mehr angeben.

 

Ich habe herausgefunden, was mich glücklich macht, und ich habe herausgefunden, was ich erreichen möchte, und ich habe die nötigen Ausbildungen gemacht, damit ich den Job bekomme, der beides verbindet.

 

Mir gefällt dieser Satz vom ganzen Buch am besten. Es ist so einfach und einfach ist manchmal am schwersten.

In Ulm gibt es das Aicher-Scholl-Kolleg. Dieses einjährige Studium soll jungen Leuten eine Orientierung geben, damit sie hoffentlich herausfinden, was sie glücklich macht, was sie erreichen möchten und mit welcher Ausbildung sie einen Job bekommen der beides verbindet. http://www.ask-ulm.de/

 

Letzte Woche war ich auf einem Impulsvortrag einer psychologischen Beratungsfirma. Dort war immer wieder von Testverfahren die Rede. Zu Hause angekommen, habe ich die im Vortrag empfohlene Firma gegoogelt und kam auf verschiedene Angebote, auch für Privatpersonen. Es gibt Testangebote für bereits Berufstätige, um Möglichkeiten, Fähigkeiten und Weiterbildungspotentiale zu erkennen und neue Informationen für die Karriereplanung zu bekommen. Das Ergebnis eines solchen Tests liefert vermutlich schwarz auf weiß, was einen glücklich macht, was man erreichen will, und welche Weiterbildung nötig ist, um den Job zu bekommen der beides verbindet. Habt Ihr bereits Erfahrung mit solchen Testverfahren gemacht? Falls ja, würde mich eure Meinung interessieren.

 

 

 

Einfach tun, was richtig ist. Einfach lassen, was nichts bringt. Einfach sagen, was man denkt. Einfach leben, was man fühlt. Einfach lieben, wen man liebt. Einfach ist nicht leicht. Einfach ist am schwierigsten… (Facebook Posting)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Advertisements