Jeden Versuch wagen

image

 

In letzter Zeit denke ich viel über Mut nach. Den Mut finden, das Computersystem zu bedienen, den Mut finden, zu sagen was man denkt, zu wiedersprechen, nicht einzuknicken, eben alles außer Mund halten und nix tun.

Ich beschäftige mich wieder mit dem Scheitern.

Wie schön wäre es, aus jedem Fehler Schlüsse ziehen zu können und die Lehren daraus an Freunde und Verwandte weiterzugeben. Stattdessen verschwenden wir Zeit damit, uns zu schämen und enttäuscht zu verkriechen. Wenn wir uns mit unserem Fehler beschäftigen und ihn von allen Seiten betrachten, können wir ausschließen, das wir nochmal denselben Fehler machen. Wir machen einen Lernschritt dadurch, dass wir uns unserem Misserfolg stellen, auch wenn das Autsch macht. Verbesserung und ein nach vorne gerichtetes Vorwärtsbewegen sind möglich.

Jedes neue Lernen ist mit Scham verbunden. Wir erkennen was wir nicht wissen und schämen uns erst mal. Jeden Versuch zu wagen ist auch ein Lernen. Das neue, das man nicht kennt und an das man sich ran tasten will. Misserfolg nicht ausgeschlossen.

 

Aus Fehlern lernen

  1. Fange an nachzudenken:
    über vergangene Handlungen,
    Entscheidungen,
    eingeschlagene Wege,
    die enttäuschend verlaufen sind. Vielfach schmerzhaft daran zu denken. Leider
  2. Sieh den Fehler als Chance deine Überzeugungen (Glaubenssätze) zu überdenken und gegebenenfalls anzupassen.
  3. Aufschreiben, Aufschreiben, Aufschreiben
    Schreib auf, was dich der Fehler gelehrt hat. Lernen.
    Was weist du jetzt:
    über dich,
    den Arbeitsmarkt,
    die Kunden,
    deine strategische Weitsicht,
    dein Verhältnis zum Geld,
    dein Sicherheitsbedürfnis?

 

 

Das eigene Scheitern zu nutzen, um daraus doch noch Vorteile zu ziehen, setzt voraus, sich damit zu beschäftigen. Was kann ich nützliches für meine Zukunft lernen-aus dem Misserfolg? Nur Mut!

image

Advertisements