In einem guten Zustand an Versammlungen teilnehmen

IMG_1735Gleich findet eine Bewohnerversammlung im Mehrgenerationenwohnhaus statt. Als Bewohnerbeirat wird von mir erwartet, an solch einer Veranstaltung teilzunehmen. Wir wollen mit der Methode World Café Fragen zur Hausgemeinschaft und Autonomie und Fürsorge bearbeiten. Ich kenne diese World Café Methode nicht und bin entsprechend gespannt und aufgeregt. An Tischen werden verschiedene Fragen besprochen. Ich habe zugesagt, an einem der Tische die Moderation zu übernehmen. Meine Gefühle sind gemischt. Wie viele Leute kommen zu diesem Arbeitskreis? Bei dem Begriff Fürsorge stelle ich mir immer wieder die Frage, was ich bereit wäre für meine Verwandten zu machen, die mich teilweise mit aufgezogen und in meiner Kindheit beschenkt haben. Wie viel Fürsorge will ich in einem Mehrgenerationenwohnhaus auf freiwilliger Basis meinem Nachbarn entgegen bringen, dessen Weg sich durch Zufall mit dem meinen kreuzt? Andere Fragen könnten sein:

Wie stelle ich mir meinen idealen Nachbarn vor?

Was kann ich dazu beitragen, ein guter Nachbar zu sein?

Wie bringe ich mein eigenes Leben und das Miteinander in ein ausgewogenes Maß?

Was kann ich allein und wo brauche ich Unterstützung?

Wo biete ich Unterstützung an?

Wie respektiere ich die Privatsphäre der anderen?

Was fördert unsere Gemeinschaft?

Wie und wo möchte und kann ich mich einbringen?

Welche Angebote, Aktionen, Aktivitäten finde ich hierfür hilfreich?

Wie und wo begegnen sich die Generationen?

Wie können sich Jung und Alt unterstützen und voneinander profitieren?

In jedem Fall möchte ich mich bemühen, das Projekt Leben Jung und Alt nach vorne zu bringen und will die Gespräche an dem von mir betreuten Tisch fördern. Hier hilft mir die Technik Zustandsmanagement aus dem NLP.

Was kann ich tun damit es mir in der Versammlungssituation, mit all den Menschen um mich herum und den Themen, die nicht leicht zu beantworten sind, gut geht?

Ich sage mir innerlich wie die Versammlung im besten Fall ausgeht und stelle mir das Ende der Versammlung bildlich vor, wie ich glücklich aus dem Gemeinschaftsraum rauslaufe und die Treppe zur Wohnung hoch gehe und für mich und die anderen tolle Ideen gefunden habe. Das beeinflusst mein Verhalten. Was ich innerlich erwarte tritt ganz oft ein. Die selbsterfüllende Prophezeiung. Umgedreht, wenn ich mir nur vorstelle was alles schief gehen kann, dass die Stimmung kippt, oder Streit ausbricht, oder ich mit der World Café Methode nicht klar komme, aber der Tischmoderator bin, das prägt dann mein Tun und Verhalten auch.

Es ist auch hilfreich während der Versammlung zu prüfen, geht es mir schlecht, bin ich emotional unbeteiligt (es geht mir nicht schlecht aber auch nicht gut) oder im besten Fall habe ich alle meine Ressourcen und Energien verfügbar.

Wenn ich häufiger in einem schlechten Zustand bin und mir da nicht raushelfen kann, ist es tragisch. Im Leben sollte es uns gelingen, den Fokus auf die Erfolge zu legen. Einen Sack voller Erfolgserlebnisse zu sammeln hilft viel öfters in einem guten Zustand zu sein. Die Energie folgt der Aufmerksamkeit. Dann macht das Leben auch am meisten Spaß.

 

 

 

 

 

Advertisements